Onlineversion des Newsletters
 
  Gemeinsam in die Zukunft! 11. Deutscher Seniorentag 2. - 4. Juli 2015 in Frankfurt a. M.  
     
  Übersicht:  
 
   
  Veranstaltung gefördert von
 
  BMFSFJ Hessisches Ministerium für Soziales und Integration Frankfurt am Main  
 
 
  Wir danken für die Unterstützung von
 
  ING-DiBa   Pfizer  
 
 
  Medienpartner
 
  Frankfurter Allgemeine Zeitung Frankfurter Neue Presse Frankfurter Rundschau Senioren Ratgeber
     
 
 

Aktuelles

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir freuen uns, Ihnen heute den vorletzten Newsletter der BAGSO zum 11. Deutschen Seniorentag (DST), der vom 2. bis 4. Juli 2015 in Frankfurt am Main stattfindet, zusenden zu können. In dieser Ausgabe stehen „Verbraucherthemen“ im Mittelpunkt.

Lesen Sie unser Experteninterview mit Ulrich Kelber, Parlamentarischer Staatssekretär beim Minister für Justiz und Verbraucherschutz, und werfen Sie einen Blick in das Programm von DST und der Messe SenNova zu Verbraucherthemen. Wir stellen Ihnen Organisationen und Projekte aus Frankfurt vor, die sich für ältere Verbraucherinnen und Verbraucher stark machen und diese zu unterschiedlichen Themenbereichen informieren.

Um das Stehen in der Schlange an der Tageskasse des DST zu vermeiden, möchten wir Sie Sie noch einmal darauf hinweisen, dass Sie Ihre Eintrittskarte(n), online und unter dstkarten@bagso.de bestellen oder sie diese direkt in der Tourist Information am Frankfurter Hauptbahnhof und am Römer kaufen können.

Neben den touristischen Tipps am Ende des Newsletters erfahren Sie dort auch mehr über Sonderkonditionen zur Anreise nach Frankfurt oder den Unterkunftsmöglichkeiten in der Mainmetropole.

Wir freuen uns darauf, Sie bereits in drei Wochen in Frankfurt begrüßen zu dürfen!

zurück

Schwerpunktthema

Verbraucherthemen

Seniorinnen und Senioren sind aufgrund der demografischen Entwicklung eine stetig wachsende Gruppe von Verbraucherinnen und Verbrauchern in Deutschland. Deshalb sind Anbieter von Dienstleistungen und Produkten gut beraten, wenn sie auf die Bedürfnisse dieser Personengruppe eingehen. Letztendlich aber kommen verbraucherfreundliche Entwicklungen zumeist allen Generationen zu Gute. Verbraucherthemen in ihren unterschiedlichen Facetten werden daher auch ein wichtiges Thema auf dem kommenden DST in Frankfurt sein.

weiter

zurück

Experteninterview mit Ulrich Kelber, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)

„Ältere Menschen nicht als passive Verbraucher wahrnehmen, sondern als Akteure ansprechen“

Verbraucherthemen sind in der Regel generationenübergreifend. Dennoch gilt es beim Verbraucherschutz auch die Besonderheiten jeder Altersgruppe zu berücksichtigen. Beim Deutschen Seniorentag werden viele dieser seniorenrelevanten Themen aufgegriffen. Ulrich Kelber, seit 2013 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV), wird u.a. mit der BAGSO-Vorsitzenden Prof. Dr. Ursula Lehr über das Thema „Ältere in der digitalen Welt“ diskutieren. Wir haben den SPD-Politiker dazu und zu weiteren Verbraucherthemen befragt.

weiter

zurück

Veranstaltungen zum Themenschwerpunkt

Der DST bietet Veranstaltungen zu unterschiedlichen Verbraucherthemen aus den Bereichen digitale Welt, Technik, Mobilität und Pflege. Unter den Expertinnen und Experten, die diese Themen hinsichtlich der Chancen und Gefahren für Verbraucherinnen und Verbraucher und unter aktuellen Fragestellungen diskutieren, befinden sich Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Medien und Forschung, der Polizei, dem Verbraucherschutz sowie diverser Verbände und Projekte. Freuen Sie sich auf Hintergrundinformationen und anregende Diskussionen, in denen unterschiedliche Standpunkte erörtert werden. Neben verschiedenen Einzelveranstaltungen empfehlen wir Ihnen insbesondere auch die Veranstaltungsreihe „Digitale Welt und Technik als Chance“ mit zwei 90-minütigen Themenblöcken.

weiter

Treffpunkt Europa: Information, Diskussion und Projekte mit europäischem oder internationalem Bezug

Unter dem Motto "Treffpunkt Europa" stellen wir Ihnen heute einige Veranstaltungen vor, in denen BAGSO-Verbände und ihre Partner in Europa über aktuelle Entwicklungen informieren und diskutieren. Vorgestellt werden wichtige europäische Vorhaben, zum Beispiel der sog. "Active Ageing Index", ein Analyseinstrument, mit dem auf nationaler Ebene verschiedene Dimensionen aktiven Alterns gemessen werden können, sowie das EU-Projekt zur Innovation für alternsfreundliche Umgebungen (AFE INNOVNET). Möglichkeiten grenzüberschreitender Kontakte stehen im Zentrum von Projektpräsentationen aus dem Bereich europäischer Seniorenbildung, der Förderung kultureller Bildung und dem Engagement von Seniorinnen und Senioren im Ausland. Vielleicht haben Sie auch Interesse an Kinobeiträgen des Europäischen Filmfestifals der Generationen, die im Rahmen des DST gezeigt werden.

Übersicht "Treffpunkt Europa"

zurück

Frankfurt aktiv – Organisationen und Projekte stellen sich vor

Mit unseren Newslettern möchten wir Ihnen auch einen Einblick in die Aktivitäten der gastgebenden Stadt Frankfurt geben. Passend zum Themenschwerpunkt stellen wir Ihnen jeweils einige Projekte und Organisationen aus der Metropole am Main vor. Vielleicht haben Sie ja ein Interesse daran, neben den vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt auch die eine oder andere Senioren-Organisation zu kontaktieren.

Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch am Ausstellungsstand der Stadt Frankfurt, den Sie auf der SenNova-Messe finden.

Die Kontaktstelle zur Selbsthilfe – Gemeinsam geht es besser

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt informiert, berät und unterstützt Einzelne und Selbsthilfegruppen bei ihren Anliegen und Problemen zu unterschiedlichen Lebensbereichen. Das Angebot startete bereits 1980 auf der Basis des Ehrenamts und entwickelte sich über Modell- und Projektphasen zu einer etablierten Institution mit professionellem Angebot.

weiter

zurück

Lesefreundlich und vielfältig: Senioren Zeitschrift Frankfurt erscheint seit 41 Jahren

Was tun, wenn die Reha abgelehnt wird? Lohnt sich das eigene Auto oder ist Carsharing die günstigere Variante? Dies sind nur zwei Beispiele für Themen, die Verbraucher interessieren. Die Senioren Zeitschrift (SZ) beschäftigt sich regelmäßig mit Verbraucherthemen, und zwar speziell aus dem Blickwinkel älterer Menschen. In der neuesten Ausgabe etwa geht es um die Warnung vor Restkreditversicherungen, die oft teuer sind und zulasten der Kunden gehen.

weiter

zurück

Informations- und Servicestelle für ältere Menschen: Die GFFB Seniorenagentur Frankfurt

In einer Großstadt ist es manchmal schwierig den Überblick zu behalten, und im Dschungel von Angeboten und Informationen die gesuchten Inhalte zu finden. Die GFFB Seniorenagentur Frankfurt bietet Seniorinnen und Senioren sowie deren Angehörigen ein breit gefächertes Angebot an Informationen, vernetzt und unterstützt ihre Kundinnen und Kunden bei der Suche nach Antworten auf ihre Fragen.

weiter

zurück

Aktionswochen Älterwerden – „Wir gestalten unsere Stadt“

Ein fester Termin in der Mainmetropole sind die jährlich stattfindenden Aktionswochen „Älterwerden in Frankfurt“. In diesem Jahr werden sie am 4. Juli auf dem DST eröffnet. Sie ermöglichen es den Bürgerinnen und Bürger, sich an mehreren Tagen gezielt über vielfältige Angebote in Frankfurt für Seniorinnen, Senioren und ihre Angehörigen zu informieren.

weiter

zurück

Kommunale Informationsplattform für die Stadtgesellschaft

Das Frankfurter Forum für Altenpflege (FFA) ist ein trägerübergreifendes Netzwerk der Leitenden der Frankfurter Pflegeheime und wurde 1993 gegründet. Es kümmert sich – zusammen mit Kommunalpolitik und vielen weiteren Mitstreitern – beständig um eine bessere Lebensqualität von Heimbewohnern. Dazu wurde 2001 ein spezielles Soforthilfeprogramm eingerichtet, das bis heute besteht.

weiter

zurück

Informieren Sie sich als selbstbewusste Verbraucherinnen und Verbraucher auf der SenNova

Ob Tipps bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, Hinweise zum Generationenfreundlichen Einkaufen, ausführliche Broschüren oder innovative und praktische Hilfsmittel, auf der SenNova finden Sie vielfältige Angebote für interessierte ältere Verbraucher. 

Weitere Informationen zur SenNova:
Stefanie Brandt
BAGSO Service Gesellschaft
Hans-Böckler-Straße 3
53225 Bonn

Tel.: 0228 / 55 52 55 - 53
Fax: 0228 / 55 52 55 - 66
Internet: www.sennova.de

weiter

zurück

Frankfurt am Main ist eine Reise wert…

…nicht nur zum Deutschen Seniorentag im Juli 2015. Begeben Sie sich auf Entdeckungstour: Während eines zweistündigen Stadtrundgangs lernen Sie Frankfurt mit einem Gästeführer zwischen Römerberg und Bankenviertel kennen und lieben. Hierbei erfahren Sie viel Wissenswertes und manchmal auch Überraschendes über die Mainmetropole. Der geführte Rundgang endet auf der Aussichtsplattform des Main Towers in 200 m Höhe, von wo aus Sie einen fantastischen Blick auf Frankfurt genießen können.

Wenn Sie noch mehr vom einzigartigen Flair der Stadt am Main erleben möchten und den Aufenthalt bereits jetzt planen wollen, dann informieren Sie sich auf der Internetseite der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main.

Informationsmaterial und Broschüren erhalten Sie auch unter:
Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
Kaiserstraße 56
Tel.: 069 / 21 23 88 00
E-Mail: info@infofrankfurt.de

In Zusammenarbeit mit der Tourismus- und Congress GmbH können wir Ihnen Hotels unterschiedlicher Kategorien in Messenähe anbieten. Die Kontingente stehen uns exklusiv zur Verfügung und sind buchbar bis zum 19. Juni 2015.

Der folgende Link führt Sie zu der speziell für den Deutschen Seniorentag eingerichteten Buchungsseite.  

Sie können dort Ihre Zimmer online oder telefonisch bei unserer Ansprechpartnerin Frau Fotini Kaldi buchen. Wenn Sie für eine Gruppe mehrere Zimmer benötigen, sprechen Sie bitte ebenfalls Frau Kaldi an.

Sie können auch Frankfurt vom Wasser aus erkunden. Entspannen Sie am Abend mit einer Schiffstour auf dem Main. Die Primus-Linie bietet für die Besucherinnen und Besucher des Deutschen Seniorentages 30 % Ermäßigung auf die Fahrkarten. Weitere Informationen finden Sie hier

Der Reiseveranstalter hauptstadtreisen.com bietet Komplettpakete inkl. Anreise, Eintritt und Übernachtung zum Deutschen Seniorentag an. Weitere Informationen über Anreise und Aufenthalt sowie die Kontaktdaten finden Sie hier.

Bequem und klimafreundlich anreisen mit dem Veranstaltungsticket der BAHN

Besucherinnen und Besuchern, die von außerhalb des Rhein-Main-Verkehrsverbundes anreisen, bieten wir die Möglichkeit, in Kooperation mit der Deutschen Bahn zu Sonderkonditionen mit einem Veranstaltungsticket im Fernverkehr nach Frankfurt zu reisen

zurück