Onlineversion des Newsletters
 
  Brücken bauen 12. Deutscher Seniorentag 28. - 30. Mai 2018 Westfalenhallen Dortmund  
     
  Übersicht:  
 
   
 
  Veranstaltung gefördert von
 
  BMFSFJ   Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen   Wappen der Stadt Dortmund  
 
 
  Wir danken für die Unterstützung von
 
  abbvie   Pfizer  
 
 
  In Kooperation mit
 
  AWO - Arbeiterwohlfahrt Bezirsverband Westliches Westfalen e.V.   Senioren Ratgeber   Westfalenhallen Dortmund  
     
 
 

Aktuelles

Liebe Leserin, lieber Leser,

am kommenden Montag ist es so weit. Der 12. Deutsche Seniorentag beginnt in den Dortmunder Westfalenhallen. In diesem letzten Newsletter zum Deutschen Seniorentag informieren wir Sie über zentrale Veranstaltungen und möchten Sie gleich zu Beginn auf Besonderheiten bei der feierlichen Eröffnung mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Schirmherr hinweisen.

Am Vormittag des 28. Mai bis ca. 13.00 Uhr gelten wegen seiner Anwesenheit für alle Besucherinnen und Besucher hohe Sicherheitsanforderungen. Taschen oder andere Gepäckstücke, die das Maß DIN A4 überschreiten, müssen an einem vor dem Gebäudeeingang stehenden Gepäckaufbewahrungs-Container abgegeben werden. Alle Besucherinnen und Besucher durchlaufen sodann - ähnlich wie am Flughafen - einen Sicherheitscheck.

Bitte denken Sie daran, nichts bei sich zu haben, was Sie auch nicht in ein Flugzeug mitnehmen dürften! Einzige Ausnahme sind kleine Getränkeplastikflaschen bis zu 0,5 Liter. Da diese Maßnahmen einige Zeit in Anspruch nehmen werden, bitten wir Sie, dies bei der Zeitplanung Ihrer Anreise zu berücksichtigen. Wer an der Festveranstaltung in der Halle 1 teilnehmen möchte, muss bis 10.30 Uhr einen Sitzplatz eingenommen haben. Die Festveranstaltung kann zudem in Halle 3B auf einer Leinwand mitverfolgt werden.

Nutzen Sie zur Information neben der Webseite auch die sozialen Netzwerke und folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook, wo wir Sie unter dem Hashtag #DeutscherSeniorentag fortlaufend auch während des Seniorentages informieren werden.

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und freuen uns, Sie bald in Dortmund begrüßen zu dürfen,

Ihr Team der BAGSO

zurück

Schwerpunktthema "Brücken bauen"

Buntes Programm zum Motto

Auf dem Deutschen Seniorentag 2018 wird Ihnen ein umfangreiches und buntes Programm geboten. Unter dem Motto „Brücken bauen“ werden wichtige Gesellschaftsfragen aufgegriffen und diskutiert. Aber auch für Abwechslung und Entspannung ist gesorgt – für eine insgesamt gute Atmosphäre in Dortmund.

[mehr]

zurück

Interview mit Franz Müntefering

„Miteinander fürs Ganze aktiv sein“

Seit November 2015 ist Franz Müntefering BAGSO-Vorsitzender. In dieser Position verantwortet er nun auch seinen ersten Deutschen Seniorentag. Welche Bedeutung er ihm zumisst, was er sich für Dortmund wünscht und auf welchen Podiumsdiskussionen er anzutreffen sein wird, erfahren Sie im Interview.

[mehr]

zurück

Zentrale Veranstaltungen auf dem 12. Deutschen Seniorentag 2018

Neben dem umfangreichen Programm möchten wir Sie abschließend noch einmal auf Zentralveranstaltungen in Dortmund hinweisen. Zur Eröffnung des Seniorentages wird in einer Festveranstaltung Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Schirmherr sprechen. Am Abend des 28. Mai findet in der Stadtkirche St. Reinoldi ein ökumenischer Festgottesdienst statt. Immer lohnt sich auch ein Blick in das Programm im Goldsaal, in dem täglich prominente Gäste mit spannenden Themen oder Musik auftreten werden und das wir Ihnen heute ebenfalls vorstellen.

[mehr]

zurück

Die Messe des Deutschen Seniorentages – der Treffpunkt für alle!

Am 28. Mai um 9.30 Uhr wird die Messe des Deutschen Seniorentages offiziell eröffnet. Informieren Sie sich dort zu unterschiedlichsten Themen und nutzen Sie diverse Mitmach-Angebote. Wie die Digitalisierung unsere Mobilität verändert, erfahren Sie auf dem BAGSO-Wirtschaftsdialog.

[mehr]

zurück

Dortmund ist eine Reise wert …

… nicht nur zum Deutschen Seniorentag Ende Mai. Mit über 1.000 Restaurants, Kneipen und Imbissen ist auch für Leib und Wohl gesorgt – vom Sterne-Restaurant bis zur Eckkneipe. So bieten z.B. die nebeneinander liegenden Esfera (Bistro) und Cielo (Restaurant) zu Speisen aus der „offenen Weltküche“ auch eine gute Aussicht auf die Dortmunder Skyline mit Signal-Iduna-Park, Florianturm und Dortmunder U.

Wer’s bodenständiger mag, ist z.B. im Wenkers-Brauhaus gut aufgehoben. Mit eigenen Bieren lebt dort die Dortmunder Brautradition fort. Dazu gibt es typisches wie Dortmunder Salzkuchen mit Mett, westfälische Spezialitäten u.v.m..


Für die weitere, allgemeine Planung empfehlen wir auch die Internetseiten von DORTMUNDtourismus oder der Stadt Dortmund.

zurück