Onlineversion des Newsletters
 
  Brücken bauen 12. Deutscher Seniorentag 28. - 30. Mai 2018 Westfalenhallen Dortmund  
     
  Übersicht:  
 
   
 
  Veranstaltung gefördert von
 
  BMFSFJ   Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen   Wappen der Stadt Dortmund  
 
 
  Wir danken für die Unterstützung von
 
  abbvie   Pfizer  
 
 
  In Kooperation mit
 
  AWO - Arbeiterwohlfahrt Bezirsverband Westliches Westfalen e.V.   Senioren Ratgeber   Westfalenhallen Dortmund  
     
 
 

Aktuelles

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit dem Themenschwerpunkt dieses Newsletters „Digitale Bildung und Lernen im Alter“ wollen wir Sie weiter neugierig machen auf den 12. Deutschen Seniorentag in Dortmund, der in gut drei Wochen beginnt.

Neugierde ist sicher auch ein Motiv, wenn es darum geht zu lernen und sich fortzubilden. Deshalb dürfen Sie auch neugierig sein auf das BAGSO-Projekt „wissensdurstig.de“ – eine Internetplattform, die auf dem Deutschen Seniorentag online gehen wird. Auf der komplett überarbeiteten und erweiterten Webseite erhalten interessierte ältere Menschen und Multiplikatoren eine Übersicht zu Bildungsangeboten und Bildungsmaterialien sowie zu Praxisbeispielen aus ganz Deutschland.

„Wir leben vom Austausch – von Wissen, Erfahrungen und auch gegenseitiger Unterstützung. Dazu braucht es eine Kultur des ‚ins Gespräch Kommens‘, des ‚aufeinander Zugehens‘ und des ‚gemeinsamen Engagements‘“, sagt Prof. Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz, unsere Expertin im Interview über die Bedeutung von Bildung für Ältere. Der Deutsche Seniorentag eröffnet Ihnen mit einem abwechslungsreichen Programm zu all dem viele Möglichkeiten.

Und natürlich sollen auch Spaß und Entspannung in Dortmund nicht zu kurz kommen. Wir empfehlen Ihnen hier die Mitsingkonzerte mit Anja Lerch und Jürgen Kleinschmidt im Programm im Goldsaal.

Neuigkeiten und Informationen rund um den Deutschen Seniorentag gibt es nun auch in den sozialen Netzwerken. Abonnieren Sie unseren Twitter-Kanal und liken Sie unsere Facebook-Seite. Unter dem Hashtag #DeutscherSeniorentag informieren wir Sie fortlaufend - vor und während des 12. Deutschen Seniorentages.

Das BAGSO-Team wünscht Ihnen einen anregenden, erkenntnisreichen und schönen Deutschen Seniorentag in Dortmund!

zurück

Schwerpunktthema: Digitale Bildung und Lernen im Alter

Lernen ein Leben lang

Als Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft werden immer wieder eine gute Bildung und lebenslanges Lernen angeführt. Die Digitalisierung kann hierzu einen wesentlichen Beitrag leisten. Profitieren Jung und Alt aber gleichermaßen von dieser Entwicklung? Drohen Ältere von den digitalen Techniken und den damit verbundenen Möglichkeiten abgeschnitten zu werden? Und wie lassen sich Ältere am besten motivieren, Neues dazuzulernen?

[mehr]

zurück

Experteninterview mit Prof. Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz

Elisabeth Bubolz-Lutz ist Professorin an der Universität Duisburg-Essen für Geragogik, der Wissenschaft von Bildung im Alter. Die Erziehungswissenschaftlerin ist zudem Direktorin des Forschungsinstituts Geragogik e.V. in Düsseldorf und berät auch das BAGSO-Projekt Servicestelle „Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen“. Wir haben sie dazu befragt, welche Chancen und Herausforderungen Bildung und Lernen für ältere Menschen und die Gesellschaft bieten.

[mehr]

zurück

Veranstaltungen zum Thema auf dem 12. Deutschen Seniorentag 2018

Nutzen Sie das vielfältige Programmangebot in Dortmund, um sich über die Chancen und Möglichkeiten lebenslangen Lernens zu informieren – von der Kultur bis hin zur Wissenschaft, generationen- oder länderübergreifend! Wählen Sie aus zwischen Vorträgen, Diskussionen oder Workshops, um sich über interessante Themen oder digitale Techniken auszutauschen, ob als Einsteigerin oder Einsteiger, Multiplikatorin oder Multiplikator!

[mehr]

zurück

Die Messe des Deutschen Seniorentages – der Treffpunkt für alle!

Im Alter noch einmal unbekannte Wege gehen, sich für Neues interessieren oder mutig in ein Abenteuer starten. Auf der Messe in Halle 3B können Sie die ersten Schritte machen und neue Horizonte entdecken.

[mehr]

zurück

Dortmund aktiv – Organisationen und Projekte stellen sich vor

Mit unserem Newsletter möchten wir Ihnen auch einen Einblick in die Aktivitäten der gastgebenden Stadt Dortmund geben. Passend zum Themenschwerpunkt stellen sich jeweils einige Projekte und Organisationen aus Dortmund vor. Vielleicht haben Sie ja Interesse daran, neben den vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt auch die eine oder andere Senioren-Organisation zu kontaktieren?

Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch des „Treffpunkt Dortmund“, dem Ausstellungsstand der Stadt Dortmund, den Sie auf der Messe des Deutschen Seniorentages finden.

zurück

Mobil „unterwegs“ – im Internet, mit Smartphone und Tablet

Das Interesse älterer Menschen am Umgang mit digitaler Technik nimmt stetig zu. Die Stadt Dortmund hat diesen Trend erkannt und bietet in sieben städtischen Begegnungszentren speziell für ältere Seniorinnen und Senioren Kurse für die Nutzung digitaler Technik an.

[mehr]

zurück

Rudi-Eilhoff-Bildungswerk: Lernen im Alter

Das Rudi-Eilhoff-Bildungswerk in Dortmund bietet schwerpunktmäßig ein Programm für Menschen über 50 Jahre an. Mit diversen Bildungsangeboten zu aktuellen Themen wird die aktive Teilhabe Älterer an der Gesellschaft durch Begegnung, Austausch und Qualifizierung gefördert.

[mehr]

zurück

Seniorenstudium: Zukunft mitgestalten durch lebenslanges Lernen

Das weiterbildende Studium für Seniorinnen und Senioren der TU Dortmund – kurz Seniorenstudium – ist ein Angebot der wissenschaftlichen Weiterbildung für Erwachsene, die in der Zeit nach der Berufs- und/oder Familienphase eine bewusste Lebensplanung für das Alter beabsichtigen.

[mehr]

zurück

AltenAkademie: Bildungsangebote über 25 Themengebiete

Die gemeinnützige AltenAkademie – Forum für Bildung und Begegnung e.V. ist eine Bildungs- und Begegnungsstätte für ältere Erwachsene in Dortmund und Umgebung. In angenehmer Atmosphäre wird Wissen erweitert, soziale Kontakte werden gepflegt.

[mehr]

zurück

Dortmund ist eine Reise wert …

… nicht nur zum Deutschen Seniorentag Ende Mai – auch für Musikliebhaber hat die Stadt einiges zu bieten!

So ist das domicil im Ruhrgebiet die Adresse, um zeitgenössischen Jazz, Weltmusik und Avantgarde zu hören. Das Jazzmagazin „Down Beat“ aus den USA nimmt den Club regelmäßig in die Liste der „100 best jazz venues world wide“ auf. 2013 wurde das domicil erstmals mit dem Spielstätten-Programmpreis „Applaus“ der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, Monika Grütter, ausgezeichnet.

Das domicil legt Wert auf Stilvielfalt und eine gute Mischung aus Stars, Newcomern und regionalem Nachwuchs. Mitten in der City bieten Konzertsaal, Club und Café beste Voraussetzungen für kulturelle und auch kulinarische Genüsse. Zum Deutschen Seniorentag lädt z.B. am 28. Mai die Monday Night Session zum authentischen Jazzerlebnis mit Gelegenheit zur Jam-Session ein.

Kontakt und Informationen:

domicil
Hansastraße 7–11
44137 Dortmund

Tel.: 02 31 / 86 29 03 0
Internet: www.domicil-dortmund.de

Im Konzerthaus Dortmund treffen Künstler aus der ganzen Welt auf ein begeisterungsfähiges Publikum und präsentieren außergewöhnliche Programme in besonderer Qualität. Denn das durchdachte Design des Konzertsaals sorgt für unvergessliche Klangerlebnisse.

Ob sinfonische oder kammermusikalische Werke großer Meister, Chanson-Abende, konzertante Opernaufführungen oder Popevents – Musikenthusiasten kommen auf ihre Kosten. So erwartet Sie z.B. während des Deutschen Seniorentages am 30. Mai ein Cabaret- und Chanson-Abend mit Bodo Wartke.

Kontakt und Informationen:

Konzerthaus Dortmund
Brückstraße 21
44135 Dortmund

Tel.: 02 31 / 22 69 62 00
Internet: www.konzerthaus-dortmund.de

Für die weitere, allgemeine Planung empfehlen wir auch die Internetseiten von DORTMUNDtourismus oder der Stadt Dortmund.

zurück