4: Prävention & Rehabilitation vor und bei Pflege – So kommen Sie zu Ihrem Recht

Montag, 28. Mai 2018, 14.30 - 16.00 Uhr

Ort: Halle 2, Raum B

Verantwortlich: Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD)

Logo Sozialverband Deutschland e.V.

Moderiertes Gespräch

Moderation: K.-Dieter Voß - Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses des SoVD

Mitwirkende:

  • Brigitte Krebelder - AOK Rheinland/Hamburg
  • Dr. Stephan Knoblich - Leiter des Fachreferates Pflege, Medizinischer Dienst der Krankenkassen (MDK) Westfalen-Lippe 
  • Vertreter/in aus dem Bereich der Selbsthilfe

Rehabilitationsleistungen dienen der Selbstbestimmung und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Dazu gehört auch die Verhinderung oder auch Minderung von Pflegebedarf. Dies ist nach dem Sozialrecht gesetzliche Pflicht der Kassen. Dabei können auch Präventionsleistungen nach Eintritt von Pflegebedürftigkeit noch möglich und sinnvoll sein. Aber wird dem auch hinreichend nachgekommen? Wie erhalte ich Präventions- und Rehabilitationsleistungen? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit diese bewilligt werden? 

Diese und andere Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen und unseren Podiumsgästen diskutieren und besprechen. Dabei gehen wir insbesondere auf die medizinische Rehabilitation ein. Anhand exemplarischer Fallkonstellationen werden praktische Ratschläge und Hilfestellungen rund um das Thema vermittelt – auch im Zusammenhang mit drohendem oder bereits eingetretenem Pflegebedarf. 

Funkempfänger erhalten Sie gegen Pfand im Eingangsfoyer der Halle 1.

 

 

Bestellbutton für die Eintrittskarten
Bestellbutton für Programmheft
Button "Mein Programm"
Bestellbutton für den Newsletter zum 12. Deutschen Seniorentag