34: Armut und Reichtum – Auswirkungen auf das Alter

Dienstag, 29. Mai 2018, 9.30 - 11.00 Uhr

Ort: Halle 2, Raum A

Verantwortlich:

  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) 
  • Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU)
Logo der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Logo der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt

Vortrag mit Diskussion

Moderation: Jutta Staack - Vorsitzende im Team des Bundesseniorenausschusses in der GEW

Mitwirkende: 

  • Prof. Dr. Gerhard Naegele - Direktor a. D. des Gerontologischen Instituts der TU Dortmund
  • Gesa Bruno-Latocha - Referentin im Arbeitsbereich Tarif- und Beamtenpolitik beim GEW Hauptvorstand
  • Ulrike Laux - Mitglied des IG BAU Bundesvorstandes

Die materielle Situation älterer Menschen bestimmt ihre Lebensqualität, ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Gesundheit und Lebensdauer sowie das Lebensumfeld entscheidend mit. Prof. Dr. Gerhard Naegele wird in die aktuellen Zahlen auf der Grundlage des 5. Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung und anderer Quellen einführen und die Konsequenzen für die Menschen in Armut und Armutsgefährdung beleuchten. Die besondere Situation von Frauen im Alter wird ebenfalls angesprochen.

Mit den Gewerkschaftsvertreterinnen und -vertretern werden Forderungen und Notwendigkeiten für die Zukunft der heutigen und zukünftigen Rentnerinnen und Rentner abgeleitet. Im Plenum werden die Auswirkungen auf das freiwillige Engagement älterer Menschen und den Druck, auch noch im Alter einer Erwerbstätigkeit nachgehen zu müssen, diskutiert. 

Am Ende stehen Forderungen der Gewerkschaften, aber auch Möglichkeiten der Eigeninitiative älterer Menschen.

Präsentation

Präsentation "Armut und Reichtum - Auswirkungen auf das Alter"
Prof. Dr. Gerhard Naegele - Institutfür Gerontologiean derTU Dortmund

Funkempfänger erhalten Sie gegen Pfand im Eingangsfoyer der Halle 1.

 

 

Bestellbutton für die Eintrittskarten
Bestellbutton für Programmheft
Button "Mein Programm"
Bestellbutton für den Newsletter zum 12. Deutschen Seniorentag