Brücken bauen – Engagement für eine solidarische Gesellschaft

Podiumsgespräch mit Lisi Maier, Vorsitzende Deutscher Bundesjugendring, Franz Müntefering, BAGSO-Vorsitzender und Christel Neudeck, Cap Anamur und Grünhelme

Dienstag, 29. Mai 2018, 14.00 - 14.45 Uhr

© BAGSO/Rieger
Foto Franz Müntefering
© Schnaubelt
Foto Lisi Maier
© privat
Foto Christel Neudeck

In allen Altersgruppen gibt es Menschen, die sich für andere engagieren und auf vielfältige Weise in die Gesellschaft einbringen. Hilfsbereite unterstützen Hilfsbedürftige, Jüngere helfen Älteren und umgekehrt. Mit ihrem Engagement treten sie ein für ein solidarisches Miteinander in ihrer direkten Umgebung und in der Welt. Wie kann Engagement ermöglicht und gestärkt werden? Und warum kommt es in einer solidarischen Gesellschaft und lebendigen Demokratie auf jeden Einzelnen an?

Lisi Maier ist Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings. Seit ihrer Jugend ist sie ehrenamtlich aktiv, vor allem im Kolpingwerk und anderen katholischen Verbänden.

Christel Neudeck und ihr verstorbener Mann Rupert Neudeck stehen in besonderer Weise für das Thema internationales Engagement. 1970 gründeten sie von ihrem Wohnzimmer aus das Hilfswerk Cap Anamur, um vor dem Vietnamkrieg flüchtende Menschen („Boatpeople“) vor dem Ertrinken zu retten. Später waren beide an der Gründung der Hilfsorganisation „Grünhelme“ beteiligt.

Der frühere SPD-Vorsitzende und Bundesminister Franz Müntefering ist seit 2015 Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen.

Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache übersetzt.

[zurück zur Übersicht]

 

 

Bestellbutton für die Eintrittskarten
Bestellbutton für Programmheft
Button "Mein Programm"
Bestellbutton für den Newsletter zum 12. Deutschen Seniorentag