Das letzte Tabu – Über die Endlichkeit sprechen und den Abschied leben lernen

Gespräch mit Henning Scherf, Bürgermeister a. D. &
Prof. Dr. Annelie Keil, Gesundheitswissenschaftlerin und Autorin

Dienstag, 29. Mai 2018, 11.30 - 12.15 Uhr

© Senatspressestelle Bremen/Anja Raschdorf
Foto Henning Scherf
© Kathrin Doepner
Foto Prof. Dr. Annelie Keil

Was ist der Tod für uns heute? Und: Was ist ein guter Tod? Wie sterben wir? Angeschlossen an Schläuche auf einer Intensivstation? Einsam oder liebevoll begleitet? Diese Fragen stellen Henning Scherf und Annelie Keil in ihrem aktuellen Buch „Das letzte Tabu“. Im Gespräch berichten sie von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Tod und verbinden diese mit der gesellschaftlichen Frage danach, wie wir heute sterben wollen.

Henning Scherf war lange Jahre Senator und Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen. Er ist verheiratet, hat drei Kinder, ist neunfacher Großvater und lebt in Deutschlands berühmtester Haus- und Wohngemeinschaft. Annelie Keil ist Soziologin und Gesundheitswissenschaftlerin. Sie ist in der Hospizbewegung aktiv und Mitbegründerin des Weiterbildungsstudiengangs Palliative Care. Sie schrieb zahlreiche Bücher zu Gesundheitsthemen.

Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache übersetzt.

[zurück zur Übersicht]

 

 

Bestellbutton für die Eintrittskarten
Bestellbutton für Programmheft
Button "Mein Programm"
Bestellbutton für den Newsletter zum 12. Deutschen Seniorentag