Workshop

His Story & Her Story – aus Biographien lernen

Mittwoch, 24.11.202114.30 - 16.00 Uhr Konferenzraum 2 Nr. 05

Um historische Ereignisse mit jungen Menschen zu thematisieren, ist das biographische Lernen ein wichtiger Zugang. Das wichtigste bzw. berühmteste Beispiel hierfür sind die Zeitzeuginnen und Zeitzeugen des Holocaust. Auch bei jüngerer Geschichte ist es wichtig, dass die nächsten Generationen aus erster Hand von Geschehnissen erfahren und die erlernten Daten und Fakten mit Emotionen und persönlichen Geschichten verbinden können. Denn emotionale Zugänge bieten einen besonderen Weg, Geschichte zu begreifen.

In dem Workshop wird mit Hilfe verschiedener Methoden der Frage nachgegangen, welche Ereignisse einen elementaren Einfluss auf die eigene Biographie haben. Gemeinsam werden kurze Videointerviews produziert, die für Seminare der politischen Jugendbildung genutzt werden können.

Mitwirkende

  • Gesa Lonnemann, Arbeit und Leben Niedersachsen e.V.

Verantwortlich

  • Internetseite Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN e.V.