Vortrag mit Diskussion

Ausländische Haushalts- und Betreuungskräfte in Privathaushalten

Donnerstag, 25.11.202109.30 - 10.30 Uhr Konferenzraum 11/13 Nr. 22

Raumänderung: Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung in Konferenzraum 11/13 stattfinden wird. Nicht, wie ursprünglich angekündigt, im Neuen Saal.

Mit Schlagworten wie „24-Stunden-Betreuung“ oder „Häusliche Pflege 24 Stunden“ werben Vermittlungsagenturen mit vollmundigen Versprechungen für eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Was für viele ältere Menschen und ihre Angehörigen verlockend klingt, entspricht vielfach nicht den hierzulande geltenden rechtlichen Regelungen.

Der Pflegewegweiser NRW der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen informiert darüber, welche legalen Möglichkeiten es bei der Einstellung von ausländischen Betreuungskräften gibt. Zudem werden Vor- und Nachteile der Beschäftigung einer Betreuung durch ausländische Kräfte beleuchtet und mögliche Stolperfallen aufgezeigt. Informiert wird auch, welche Aufgaben ausländische Betreuungskräfte in Privathaushalten übernehmen dürfen. Tipps zur Wahl von Vermittlungsagenturen sowie ein Überblick über die Kosten verschiedener Modelle runden die Informationen ab.

Mitwirkende

  • Ellen Tenkamp, Pflegewegweiser NRW, Verbraucherzentrale NRW

Verantwortlich

  • Internetseite Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.