Podiumsdiskussion

Pflegende Angehörige und Pflege in Zeiten des Pflegenotstandes

Freitag, 26.11.202111.30 - 13.00 Uhr Future Meeting Space B Nr. 84

Mit dieser Veranstaltung soll ein Bewusstsein für die Leistungen von pflegenden Angehörigen geschaffen und der politische Handlungsbedarf aufgezeigt werden. Anhand typischer Beispiele werden die Situation und die Tätigkeit von pflegenden Angehörigen veranschaulicht.

Die Leistungen von pflegenden Angehörigen werden im Leistungsgeschehen der ambulanten Pflege verortet. Daran wird der gesellschaftliche und wirtschaftliche Anteil der pflegenden Angehörigen am Pflegegeschehen überdeutlich.

Pflegende Angehörige und andere Interessierte erhalten bei dieser Veranstaltung Hinweise, welche Möglichkeiten (nach Pflegeversicherungsrecht und anderer Sozialgesetzbücher) bestehen, um die Pflege organisieren und finanzieren zu können. Dazu zählen beispielsweise auch die Pflegeberatung, therapeutische Hilfsmittel und Möglichkeiten der Wohnungsanpassung.

Mitwirkende

  • Kordula Schulz-Asche, MdB, Fraktion Bündnis 90/Die GRÜNEN im Bundestag
  • Anja Cent, Pflegende Angehörige, Mitglied wir pflegen e.V.
  • Bettina Hawighorst, Landesvertreterin wir pflegen e.V. Niedersachsen
  • Nicole Knudsen, Landesvertreterin wir pflegen e.V. Schleswig-Holstein
  • Stephanie Letkemann, Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) Hannover
  • Antonia Schwarz, Sprecherin Grüne Alte Bundesverband
  • Carolin Teller, ambet Kompetenzzentrum Gerontopsychiatrische Beratung, Landesfachstelle Demenz, Braunschweig

Moderation

  • Frank Schumann, Leiter der Fachstelle für pflegende Angehörige in Berlin, Vorstand wir pflegen e.V.

Verantwortlich

  • Internetseite Grüne Alte
  • Logo wir pflegen – Interessenvertretung und Selbsthilfe pflegender Angehöriger e.V.